<<zurück zur Band


Somebody asked me what I wanted to do. I just said I wanted to…just to give back to it what it’s given me. (Jeff Buckley about Music)



Irgendwie so empfinde ich das mit der Musik auch. Es ist mir wichtig etwas in den “Musiktopf” zurückzugeben, weil ich ja auch schon so viel daraus entnommen habe. Tolle Momente habe ich darin gefunden... ganz reine Klänge von Unicorn und Transatlantic, Harmonien die mich erheben von Arena, Bathory oder Moonsorrow.

Vielleicht nehmen andere dafür gerne etwas von dem Teil, den ich in den Topf gegeben habe.

Musik schwirrt eigentlich immer um mich herum, sie ist praktisch wie ein guter Freund, den man fast immer um sich herum haben will, oder gar eine Liebe.

Dabei ist es mir beim Erschaffen von Musik wichtig eine gewisse Magie einzufangen und darin festzuhalten. Praktisch dafür ist, dass meine anderen großen Leidenschaften das Aufnehmen, Mischen und Mastern sind (wer möchte, kann meine Mixing- und Mastering-Dienste unter www.kalthallen.de in Anspruch nehmen).
So kann ich mit wenigen Handgriffen schnell etwas aufnehmen. Genau, schnell muss es gehen!


skaldir[at]elane-music.com

Ich bin vielleicht nicht so detailverliebt wie Nico, bei mir müssen eher die Grundfesten stabil sein... denn wer weiß, wie es in dem Musiktopf zugeht...
Ein weiteres Verhängnis dieser Ungeduld ist, dass ich zwar einen Haufen Instrumente spielen kann, dafür aber keins so richtig virtuos. :/ Es muss eben nur zum Komponieren reichen. Außerdem haben wir ja mit Simon unseren Virtuosen an der Geige.
Auch wenn ich bei Elane hauptsächlich Gitarre spiele, habe ich viele Jahre Orgel und Klavier gelernt. Gitarre, Gesang, Flöte, Drums usw. konnte ich bin dann selbst beibringen. Ich finde es ist sinnvoll zumindest ein Instrument vernünftig zu lernen. Dieses Wissen kann man dann auf die anderen Übertragen.

Joran und ich sind die Gründungsmitglieder von Elane, und wir haben eine Art blindes Verstehen entwickelt. “Mach’ mal da so was Warmes hin” reicht da meist an Worten schon aus um zu verstehen wie's klingen soll.
Aber meine Geschichte bei Elane verlief ein wenig uneben, da ich nämlich zwischendurch ausgestiegen bin, weil ich meinte, wegen des Studiums nicht mehr genug Zeit für Elane zu haben... Die Rückkehr war dennoch nicht reumütig, dafür aber moralisch etwas “denkwürdig”. ;-)
Als Nico und Joran “The Fire of Glenvore” aufgenommen haben, sollte ich es mischen und ich meinte dann: “Wenn ihr einen Deal kriegt mach ich wieder mit!” Was als Jux gedacht war, wurde dann Realität, als die beiden nach nur einer Demoeinsendung gleich einen Deal abgegrast haben. Mein Wort habe ich dann gehalten und ich bin wirklich froh es getan zu haben, denn wir haben gemeinsam viel erreicht.
Skaldir